30. Oktober 2014

Schulranzen Vergleich

Schulranzen mit Kind

Wo finde ich den richtigen Schulranzen?

Kaum zu glauben, aber fast die Hälfte der Schulkinder schleppen einen viel zu schweren Schulranzen mit sich. Den richtigen Schulranzen zu finden ist zwar nicht so einfach, ist aber auch keine Wissenschaft. Einige wichtige Aspekte sollten dabei auf jeden Fall beachtet werden. Sie wissen, wann Ihr Kind eingeschult wird, deshalb sollten Sie bereits einige Monate zuvor anfangen, nach dem richtigen Schulranzen zu suchen. Besonders wichtig beim Ranzenkauf ist: Ihr Kind sollte unbedingt dabei sein! Der Ranzen muss nicht nur vom Äußeren her dem Kind gefallen, er muss an seinem Rücken auch richtig sitzen. Ein schöner Ranzen ist nichts wert, wenn er nicht stabil genug ist. Der richtige Schulranzen ist stabil und liegt an mehreren Stellen am Rücken des Kindes an. Außerdem ist er an den richtigen Stellen ausreichend gepolstert und verfügt über bestimmte Merkmale, die der Sicherheit Ihres Kindes dienen.

Schulranzen sind mit DIN 58124 genormt

Obwohl in Sachen Design über Geschmack sich streiten lässt, gibt es einige wichtige Kriterien, die gar nicht erst zur Debatte stehen! Geprüfte Schulranzen verfügen über die DIN 58124 Norm und erfüllen eine Reihe wichtiger Kriterien. Bei der Auswahl von Schulranzen sollten Eltern also darauf achten, dass der Ranzen über diese DIN 58124 Norm verfügt! Aspekte wie Leergewicht, Größe und Sicherheitsmerkmale werden bei der Normvergabe berücksichtigt und kritisch geprüft. Ein atmungsaktiver Rückenteil sorgt dafür, dass Ihr Kind auch im Sommer nicht mit durchgeschwitztem Rücken von der Schule nach Hause kommt. Ein Leergewicht von ca. 1,5kg ist ideal, bedenkt man, dass Bücher und Utensilien für die Schule zusätzliches Gewicht bedeuten.

Im Internet oder im stationären Handel kaufen?

Schulranzen Onlineshop
www.schulranzen-onlineshop.de
Schulranzen Berlin
www.schulranzen-berlin.de
Schulranzen net
www.schulranzen.net
MyToys Schulranzen
www.mytoys.de

Es ist empfehlenswert, das Kind dabei zu haben beim Schulranzenkauf. Durch Probetragen lässt sich feststellen, welcher Ranzen für das Kind perfekt ist. Ein guter Ranzen kostet schon mal 100 Euro und mehr, darauf sollten Sie sich einstellen. Sie können natürlich, um Kosten zu sparen, im Fachhandel in der Stadt den Ranzen in die Hand nehmen und das Kind kann den Ranzen zur Probe tragen und dann den gleichen Schulranzen im Internet bestellen, sofern er dort günstiger angeboten wird. Eine ausführliche Beratung durch Fachpersonal ist nützlich und hilft Ihnen dabei, die richtige Entscheidung zu treffen. Eltern sollten Ihren Kindern jedoch im Vorfeld erklären, dass Design nicht alles ist. Wenn das heiß begehrte Modell den Anforderungen nicht 100% entspricht, sollte es keine lautstarken Diskussionen darüber geben. Sicherheit geht vor!

Einschulung welcher Schulranzen ist der richtige?

Die Einschulung ist eine besondere Zeit für Kinder und auch für deren Eltern. Die Aufregung ist aber vor allem den Kindern anzumerken. Für die Eltern ist die Zeit vor der Einschulung vor allem Stress pur, wenn man bedenkt, was alles eingekauft werden muss. Das Wichtigste zur Einschulung ist die Wahl des richtigen Schulranzens. Da dieser aber einige Jahre aushalten muss, sollten bestimmte Kriterien zwingend erfüllt werden. Die Auswahl an Modellen ist kaum übersehbar, fast täglich kommen neue Kollektionen in die Geschäfte. In diesem Dschungel an Angeboten finden Sie sich nur zurecht, wenn Sie eine Sache vor Augen halten. Halten Sie nur nach Schulranzen Ausschau, die mit DIN 58124 genormt sind. Schon reduziert sich die Zahl der möglichen Kandidaten drastisch! Nur die mit DIN 58124 genormten Schulranzen erfüllen eine ganze Reihe von Kriterien, die Ihrem Kind neben Tragekomfort auch die erforderliche Sicherheit bieten können.

Sicherheit und Tragekomfort

Schulranzen Größe

Die natürlichen Lichtverhältnisse sorgen dafür, dass Ihr Kind im Winter häufiger im Dunkeln unterwegs ist. Insbesondere in ländlichen Gegenden kann dies zum Problem werden, wenn Ihr Kind nicht gesehen werden kann. Deshalb sind Schulranzen, die mit Reflektoren ausgestattet sind, sicherer für Ihr Kind. Helle Farben können ebenso zur Sichtbarkeit betragen. Schulranzen müssen einiges aushalten. Nicht nur, dass sie täglich herumgetragen werden, manchmal werden sie auch wütend in die Ecke gepfeffert, wenn es in der Schule nicht so gut lief. Deshalb muss der perfekte Schulranzen auch ein ordentliches Maß an Stabilität aufweisen, damit er auch einige Jahre hält.

Die richtige Größe des Schulranzens ermitteln

Kinder sind unterschiedlich groß und unterschiedlich gebaut, außerdem darf man nicht außer Acht lassen, dass sie sich im Wachstum befinden. Deshalb gilt: Der richtige Schulranzen wächst mit. Soll heißen, die Schulterriemen sollten verstellbar sein, sodass sie mit den Veränderungen der Körpergröße mithalten können. Feste Daten für die richtige Größe gibt es zwar nicht, Eltern können jedoch die richtige Größe des Schulranzens leicht ermitteln. Der Ranzen sollten auf keinen Fall zu weit nach unten reichen. Idealerweise schließt die Unterkante mit der Linie der Taille ab. So kommt es auch nicht zu Fehlhaltungen und Fehlbelastungen für den Rücken.

Ab wann Schulranzen kaufen?

Gute Schulranzen sind nicht gerade billig, denn die Preise liegen teilweise deutlich über 100 Euro. Doch Qualität hat ihren Preis und die ist besonders bei Schulranzen sehr wichtig. Da die Einschulungen im August liegen, lohnt sich der frühzeitige Kauf von Schulranzen. Kurz vor der Einschulung werden die Preise vielerorts noch einmal angehoben. Die beste Zeit für den Kauf von Schulranzen liegt wohl in den Monaten April und Mai. Dann sind viele Modelle im Angebot, die Preise stark reduziert. Das Frühjahr ist nämlich auch die Zeit, wo die Kollektionswechsel der einzelnen Hersteller stattfinden. Die „alten“ Modelle müssen raus. Wenn Ihr Kind nicht darauf besteht, das Neueste vom Neuesten haben zu müssen, dann haben Sie gute Chancen, relativ günstig an Schulranzen zu kommen.

Kind zum Kauf mitnehmen

Auch wenn Kinder manchmal beim Einkaufen quengelig werden, sollten Sie Ihren Sprössling zum Ranzenkauf mitnehmen. Empfehlenswert ist es, den Tag zusammen mit dem Kind zu planen und vielleicht auch eine Aktivität einplanen, die das Kind aussuchen darf. So wird der „Unwille“ gut kompensiert. Schulranzen müssen Ihrem Kind gefallen, dennoch sollte das Hauptaugenmerk nicht ans Design gerichtet werden. Um Stress zu vermeiden, sollten Sie bereits zu Hause Ihrem Kind erklären, was alles wichtig ist und dass es unter Umständen nicht das Design bekommt, das es sich wünscht.

Schulranzen – Angebote im Auge behalten

Schulranzen gibt es zwar ganzjährig zu kaufen, dennoch sollte er weder zu früh noch auf dem letzten Drücker gekauft werden. Ideal ist es, wenn Sie die Möglichkeit haben, das Angebot von Ranzen ein wenig zu beobachten. Auch das Internet bietet hierzu zahlreiche Möglichkeiten. Beliebte Designs und Modelle sind auch im stationären Handel erhältlich, was eine Anprobe möglich macht. Kaufen können Sie immer noch über das Internet, wenn dort das Angebot, bzw. der Preis besser ist. Einige Hersteller bieten sogar Komplettpakete an, die es zu nutzen gilt. So können Sie zum Beispiel mit dem Ranzen zusammen Federmappe und Turnbeutel gleich zusammen kaufen und so Geld sparen. Zudem passen diese Accessoires perfekt auch zum Schulranzen.

Wie sicher sind Schulranzen?

Der erste Schulranzen ist etwas Besonderes. Mit ihm beginnt nicht nur ein neuer Lebensabschnitt für Kinder, gleichzeitig erhöht sich die Sorge um sie. Viele Eltern fragen sich, ob ihr Kind auch die bestmögliche Sicherheit damit bekommt. Eines ist sicher! Qualitativ hochwertige Schulranzen müssen zahlreiche Kriterien erfüllen, darunter auch einige Aspekte, die zur Sicherheit der Kinder erheblich beitragen. Dabei geht es nicht nur um Sicherheit im Straßenverkehr (Reflektoren), sondern auch um die gesundheitliche Sicherheit. Ein guter Schulranzen liegt an mehreren Stellen am Rücken des Kindes an, seine unterkante schließt mit der Taillenlinie ab und auch die Schulterriemen sind ausreichend und richtig gepolstert. Doch bei weitem nicht alle Modelle erfüllen diese Kriterien. Aus diesem Grund werden Schulranzen mit einer DIN 58124 Norm ausgestattet. Dieses Siegel erhalten jedoch nur Schultaschen, die tatsächlich allen Anforderungen gerecht werden.

Schulranzen im Test – welchen Sinn macht ein Test?

Schulranzen werden von verschiedenen Testinstituten regelmäßig genau unter die Lupe genommen. Dabei geht es nicht nur darum, dass die Ranzen stabil genug sind. Auch die Materialzusammensetzung wird hinreichend geprüft. Weichmacher sind seit einigen Jahren in aller Munde, auch in Schulranzen wurden sie bereits mehrfach festgestellt. Doch genau da gehören Weichmacher nicht hin! Weichmacher, die vor allem in Kunststoffen vorhanden sind, haben den Ruf, Krebserregend zu sein. So etwas möchte bestimmt niemand seinem Kind zumuten! Neben der Materialzusammensetzung legen die Tester großen Wert auf die Sicherheit. Schulranzen müssen im Laufe der Jahre einiges aushalten. In der Regel muss ein Schulranzen, der zur Einschulung gekauft wird, die Jahre der Grundschule problemlos überstehen.

Stabilität ist bei Schulranzen sehr wichtig

Schulranzen haben ein schweres Leben. Sie werden tagtäglich getragen, fallen gelassen, wütend in die Ecke gedonnert. Stabilität hat im Leben eines Schulranzens also eine ganz besondere Bedeutung. Gute Ranzen kippen nicht um, wenn man sie an den Boden stellt, egal ob leer oder voll. Der Deckel sollte leicht zu öffnen sein und sollte auch nicht von alleine wieder zuklappen. Ein guter Verschluss sorgt dafür, dass nichts verloren geht. Auch die Griffe müssen zwar stabil sein, dennoch für Kinderhände konstruiert sein. Das Kind sollte den Griff mühelos mit der Hand umschließen können. Dennoch darf der Griff nicht in die Hände schneiden. Dasselbe gilt auch für die Schulterriemen. Diese sollten auf jeden Fall verstellbar sein (idealerweise stufenlos). Die richtige Polsterung sorgt dafür, dass an den Achselhöhlen die Haut nicht aufgescheuert wird.

Ist der Scout Schulranzen der perfekte Schulranzen?

Die Firma Scout stellt bereits seit vielen Jahren Qualitäts-Schulranzen her. Sie sind immer wieder Testsieger, wenn Schulranzen von der „Stiftung Warentest“ unter die Lupe genommen werden. Ausgestattet mit einem umfangreichen Sicherheitspaket gilt der Scout Schulranzen als Bester unter den i-Männchen Ausstattern. Scout Schulranzen werden traditionell ohne Weichmachern hergestellt und erfüllen alle Anforderungen an die DIN 58124 Norm. Jährlich bringt das Unternehmen neue Kollektionen für Mädchen und Jungen auf den Markt. Kinder, die bunte Schulranzen lieben, können sogar auf der Webseite des Unternehmens mittels eines Konfigurator ihr bevorzugtes, persönliches Modell konfigurieren. Selbstverständlich bleibt auch bei den Eigenkreationen die Qualität und die geforderte Sicherheit erhalten!

Scout überzeugt mit einer Vielfalt an Modellen

Scout Schulranzen gibt es in zahlreichen Modellen und Designs. Dabei sind die Schulranzen nicht nur für Erstklässler im Sortiment, sondern begleitet Scout die Kinder während der gesamten Schulzeit bis zur Abschlussklasse. Mit den Jahren in der Schule ändern sich auch die Ansprüche der Kinder, was Schulranzen betrifft. Nach der Grundschule sind vielmehr Rucksäcke gefragt, als klassische Schulranzen. Auch in diesem Bereich zeigt sich Scout führend, was Qualität, Stabilität und Sicherheit anbelangt. Neben klassischen Ausführungen und Farben führt das Unternehmen auch Lizenzprodukte im Sortiment. Diese sind vor allem bei künftigen Erstklässlern besonders beliebt, üben aber auch auf ältere Kinder durchaus einen ganz besonderen Reiz aus.

Schulranzen Sets von Scout

Scout begeistert Schüler und deren Eltern mit attraktiven Schulranzen Sets. Alle Produkte erfüllen die Sicherheitsanforderungen, die von der DIN 58124 Norm gestellt werden. Besonders attraktiv sind die Sets, da diese deutlich günstiger sind, als alle Teile einzeln. So müssen Sie als Elternteil nicht zusätzlich nach Federmappe und Turnbeutel im selben Design suchen. Sie erhalten alle Produkte zu einem attraktiven Preis, außerdem haben Sie die Sicherheit, mit diesen Produkten qualitativ hochwertige und geprüfte Ware zu erhalten. In vielen Fällen wird das Set zusätzlich mit Frühstücksbeutel und anderen Utensilien ergänzt. Doch das Hauptaugenmerk bleibt auf den Schulranzen hängen und da stellt sich – verständlicherweise – die Frage, ob die Schulranzen von Scout die perfekten Schulranzen sind. Überzeugen Sie sich selbst! Lassen Sie Ihr Kind Schulranzen von anderen Herstellern anprobieren und dann einen von Scout. Sie werden den Unterschied sehen und Ihr Kind wird diesen spüren. Scout Ranzen sind leicht, stabil und einfach zu reinigen, innen wie außen.

Wie muss der perfekte Schulranzen sein?

Das Wort „perfekt“ bedeutet für jeden etwas anderes. Dennoch gibt es gewisse Gemeinsamkeiten, vor allem wenn es darum geht, für das eigene Kind den perfekten Schulranzen zu finden. Insbesondere bei der ersten Einschulung stellen sich Eltern viele Fragen, bezüglich Perfektion bei Schulranzen. Wie gut ein Schulranzen ist, zeigt sich in vielen Fällen erst bei der Anprobe, manchmal sogar erst nach dem ersten Schuljahr. Wichtig für die Sicherheit der Kinder ist, dass der Ranzen stabil und gut sichtbar ist. Für die Sichtbarkeit haben viele Hersteller Reflektoren an verschiedenen Stellen angebracht. So werden Kinder auch in der Dunkelheit, vor allem im Herbst und Winter gut gesehen. Wer zusätzlich eine helle Farbe wählt, trägt zusätzlich einiges zur Sicherheit bei.

  • Rückenteil und Schulterriemen: Viele Schulranzen sind nicht perfekt, obwohl sie es durchaus sein könnten. Großeltern machen oft den – gut gemeinten – Fehler, dass sie Schulranzen für das Kind als Geschenk kaufen. Das ist zwar eine sehr schöne Geste, dennoch sollte bedacht werden, dass der Ranzen dem Kind genau so passen muss, wie ein Paar Schuhe, oder Kleidung. Der teuerste Schulranzen nützt nichts, wenn es dem Kind nicht passt. Deshalb gilt: Das Kind muss beim Ranzenkauf dabei sein! Der perfekte Schulranzen ist am Rückenteil ergonomisch und kindgerecht geformt. Er liegt an mehreren Stellen am Rücken an und besteht aus atmungsaktivem Material. Die Unterkante vom Schulranzen schließt mit der Taille des Kindes ab, die Schulterriemen sind – nach Möglichkeit stufenlos – verstellbar und gut gepolstert. Auch die Polsterung am Schulterriemen sollte verschiebbar sein.
  • Griff und Stabilität: Der perfekte Schulranzen hört nicht auf beim Rückenteil. Auch der Griff sollte stabil und für Kinderhände gemacht sein. Eine leichte Polsterung verhindert, dass der Griff in die Hand schneidet, vor allem, wenn die Tasche voll gepackt ist, kann das sehr unangenehm werden. Stabile Schulranzen zeichnen sich dadurch aus, dass sie nicht umkippen, wenn man sie abstellt. Weder leer noch voll gepackt. Auch der Deckel lässt sich beim perfekten Schulranzen leicht öffnen und fällt nicht von alleine zurück. Wenn Sie den perfekten Schulranzen für Ihr Kind suchen, dann müssen Sie auch mit mehr Kosten rechnen. Qualitativ hochwertige Ranzen kosten schon mal 100,00 Euro und mehr. Besonders attraktiv sind Schulranzen Angebote, wo Federmappe, Turnbeutel und Frühstücksbeutel mit enthalten sind. Die einzelnen Teile des Sets passen farblich oder thematisch optimal zueinander und Sie müssen nicht extra danach suchen und zusätzliche Kosten in Kauf nehmen.

Was macht ihr mit den alten Schulranzen?

Alte Schulranzen müssen nicht weggeworfen werden, wenn sie nicht mehr passen, sofern sie noch nichts von ihrem Aussehen und Stabilität eingebüßt haben. Schulranzen von guter Qualität können Sie noch weitergeben. Verschiedene wohltätige Organisationen sind dankbar für Spenden, hier ist nicht immer von Geld die Rede. Alte Schulranzen finden bei Bedürftigen immer noch Anwendung, und wenn nur für ein Schuljahr. Eine weitere Möglichkeit ist es, alte Schulranzen auf Auktionsplattformen zum Kauf oder in Tauschbörsen anzubieten. Sie müssen allerdings damit rechnen, dass Sie nur einen Bruchteil vom einstigen Kaufpreis erhalten werden. Übrigens: Komplette Ranzen-Sets sind auch als Gebrauchtware heiß begehrt. Nur sauber müssen sie sein!

Wo Sie alte Schulranzen anbieten können

Im Internet finden Sie – wenn eine Suchmaschine befragen – zahlreiche Möglichkeiten, alte Schulranzen zum Kauf anzubieten. In vielen Städten und Gemeinden werden zum Ende des Schuljahres Sammelaktionen für einen guten Zweck veranstaltet, speziell werden alte aber noch gut erhaltene Schulranzen gesucht. Wenn Sie gerne am Flohmarkt verkaufen, können Sie mit alten Schulranzen und Schulsachen auch auf dem Flohmarkt einen ordentlichen Preis noch erzielen. Sie können selbstverständlich auch selbst aktiv werden und den Ranzen zu Wohltätigkeitsorganisation hinbringen. Bevor Sie den alten Schulranzen weggeben, sollten Sie natürlich in alle Taschen und Fächern nachschauen, um festzustellen, dass Ihr Kind auch wirklich nichts darin vergessen oder versteckt hat.

Was Sie sonst noch tun können

Sie können zudem im Bekannten- und Freundeskreis, sowie innerhalb der Familie nachfragen, ob jemand demnächst eingeschult wird und einen Schulranzen benötigt. So kommt das gute Stück nicht auf den Müll, sondern erfüllt vielleicht noch einige Jahre seinen Zweck. Sie können sogar eine Ranzen-Party veranstalten, ähnlich den Partys für Vorratsbehälter und Dessous etc. Laden Sie doch einige Mütter aus der Nachbarschaft ein und Sie werden sehen, auch alte Schulranzen finden einen dankbaren Abnehmer. Neben Schultaschen können Sie auch Accessoires wie Federmäppchen und ähnliches anbieten. Turnbeutel sollten vor dem Weiterverkauf unbedingt gründlich gewaschen werden. Dasselbe gilt für Frühstücksbeutel und –Taschen.

Ist der Ranzen aber schon ziemlich demoliert und sehr mitgenommen, dann bleibt nur noch der Müll. Ausgediente Schulranzen gehören in die Restmülltonne.

Mit dem Schulranzen Scout die richte Wahl treffen

Ein ganz besonderer Tag
Der erste Schultag ist für Kinder immer etwas ganz besonderes. Schick zurecht gemacht, in Begleitung der stolzen Verwandtschaft, strahlen die Kinder mit ihren bunt gefüllten Schultüten um die Wette. Und natürlich darf auch ein neuer Schulranzen nicht fehlen.

Erst mit dem richtigen Ranzen auf dem Rücken fühlen sich die ABC-Schützen als richtige Schulkinder, die dem Kindergartenalter entwachsen sind. Der Weg zum ersten Schulranzen gestaltet sich oft recht schwierig. Viele Geschäfte müssen abgeklappert werden bis die Kinder als auch die Eltern zufrieden sind. Denn der erste Schulranzen ist was ganz besonderes: Schick und modern muss er sein, für die Kinder spielt die Optik natürlich die entscheidende Rolle. Für die Eltern stehen andere Kriterien im Vordergrund. Ein Schulranzen muss leicht sein, damit die Kinder keine Rückenprobleme bekommen. Viele Fächer sind praktisch, damit alle Schulsachen gut und sortiert verstaut werden können. Für einen sicheren Schulweg sind Reflektoren unerlässlich. Es sind also viele Dinge zu berücksichtigen, um den richtigen Schulranzen auszuwählen. Hier hilft Ihnen der Schulranzen Scout und vereinfacht Ihnen das Vergleichen der verschiedenen Anbieter und Modelle.

Die Wahl mit dem Schulranzen, oder die Qual?

Schulranzen gibt es in den verschiedensten Formen und Farben. Aber welches Modell ist das richtige für mein Kind? Und wie viel Geld muss ich investieren, um einen guten Ranzen zu bekommen? Es gibt Modelle für unter 50 €, man kann aber auch weit mehr als 200 € ausgeben. Hier ist gute Beratung wichtig, denn nicht immer sagt der Preis etwas über die Qualität und auch ein preiswertes Modell kann alle gewünschten Funktionen und Eigenschaften besitzen. Der Einkauf in Geschäften gestaltet sich meist schwierig und langwierig. Das Angebot der einzelnen Läden ist oft sehr begrenzt. So läuft man von einem Laden zum nächsten und findet trotzdem nicht das Modell das 100%ig gefällt. Das Internet bietet im Vergleich eine riesige Auswahl. Doch wie findet man hier in dem riesigen Angebot schnell den richtigen Schulranzen? Auch wenn eine große Auswahl von Vorteil ist, kann man schnell den Überblick verlieren. Um hier nicht genervt die Suche aufzugeben, gibt es den Schulranzen Scout. Der Schulranzen Scout hilft Ihnen sich im riesigen Angebot zurecht zu finden und unterstützt Sie bei der Entscheidung.

Suchen mit dem Schulranzen Scout

Wer sucht, der findet und das am besten und einfachsten mit dem Schulranzen Scout. Bei der Suche spielen verschiedene Auswahlkriterien eine Rolle. Wichtig für die Wahl eines Schulranzen ist zum einen das Alter des Kindes. Je jünger das Kind, umso leichter sollte der Ranzen sein, damit Rückenbelastungen vermieden werden. Daher spielt die Wahl der Gewichtsklasse eine entscheidende Rolle. Zum anderen muss der Ranzen bequem und sicher sitzen. Ein guter Schulranzen Scout bietet daher die Möglichkeit sich nur Modelle anzeigen zu lassen, die nach DIN Norm gefertigt sind. Und nicht zuletzt ist das Design ein Auswahlkriterium. Schließlich soll der Schulranzen gefallen und gerne getragen werden. Der Schulranzen Scout bietet die Möglichkeit sich nur Modelle anzeigen zu lassen, die den Vorstellungen in Farbe und Design entsprechen. So bekommen Sie schnell und übersichtlich eine passende Auswahl angezeigt. Lassen Sie sich beispielsweise nur Modelle für Mädchen anzeigen oder geben Sie Ihre Wunschfarbe an. Soll es ein bestimmtes Motiv sein? Dann grenzen Sie einfach Ihre Suche auf das Lieblingsthema Ihres Kindes ein. Ob Prinzessinnen oder Piraten, der Schulranzen Scout findet für Mädchen und Jungs das passende Motiv. Einige Hersteller bieten auch ganze Sets an. So passt die Federtasche und der Turnbeutel gleich zum Ranzen. Suchen Sie speziell nur nach Set-Angeboten und ersparen Sie sich die zusätzliche Suche nach diesem Zubehör. Wenn Sie also schnell und effektiv den richtigen Schulranzen finden wollen, beauftragen Sie den Schulranzen Scout.

Schulranzen

Die Kinder heute gehen mit einem Schulrucksack nicht so behutsam um, egal ob dieser von 4you Schulranzen oder 4 you Schulrucksack ist.

Schulranzen und Schulrucksack von Scout

  • Scout Schulranzen sind immer beliebter
  • 4you Rucksack
  • DerDieDas
  • Esprit
  • Deuter
  • Herlitz
  • Fastbreak
  • Eastpak
  • Dakine
  • McNeill

Schulranzen Scout

Scout Schulrucksack will jedes Schulkind haben. Rucksack packen machen alle gern.

Schulranzen Scout

4you Schulranzen Scout davon will jedes Kind mindestens einmal als Schüler einen haben