Skip to main content

Rucksack

Der Rucksack ein altes aber gutes Reisemittel!

Männer RucksackKraxe, so nennt man die Urform des Rucksack (gibts auch von Eastpack). Archäologen fanden bei Ausgrabungen die Urform des heutigen Rucksack. Laut Berechnungen müssen Menschen in der Jungsteinzeit ca. 3300 vor Christi diese Gestelle aus Holz mit einem ausgeklügelten Gurtsystem getragen haben.

Diese wurden offenbar zum Transport der Handelsware benutzt, die Jungsteinzeit-Bewohner mussten große Strecken zurücklegen, und der Transport auf dem Rücken war praktischer als Waren hinter sich her zu ziehen.

Rucksack kaufen

AmazonBasics AB 103 Laptop-Rucksack

28,13 € 36,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Preis bei prüfen*In den Warenkorb

An der Konstruktion gab es immer wieder Verbesserungen. In den 50er-Jahren waren es Birnenförmige Modelle, die aber keinen Komfort geboten haben, waren sie zu schwer beladen, war der Schwerpunkt zu tief, und die Schultern waren dadurch zu hohen Belastungen ausgesetzt. Darüber hinaus waren die Schulterriemen zu schmal, und haben zu stark in die Schulter eingeschnitten.

Später wurden dann Tragegestelle aus Holz gefertigt, was dann in den 60er-Jahren durch Aluminium ersetzt wurde. Diese waren dann natürlich bedeutend leichter und Komfortabler. Nach und Nach entwickelte sich dann aus diesen Experimenten, das heutige Hightech- Modell. Heute sind die Rucksäcke natürlich moderner, und funktioneller als damals. Je nach Bedarf, werden Rucksäcke in allen Arten und Varianten angeboten, vom kleinen praktischen Cityrucksack für die Dame geeignet zum Shopping in der Stadt, bis hin zum hochfunktionellen Tourenrucksack. Wollen Sie mit einem Rucksack auf Reisen gehen, gibt es dafür den sogenannten Kofferrucksack, dieser unterscheidet sich zu anderen Modellen an der Öffnung, diese ist so konzipiert wie bei einem Koffer. Was wäre eine Wanderung oder eine Bergtour wenn Sie ohne Rucksack unterwegs wären?

Ohne Verpflegung, mitunter das allerwichtigste, aber die Industrie hat natürlich auch hier die passende Lösung für Sie gefunden.

Trekking- und Wanderrucksack: was einen guten ausmacht!

Auf diese Dinge sollten Sie achten. Einen Deckel der ein Staufach hat um Kleinigkeiten wie Schlüssel, Geldbeutel u.s.w. sicher unterzubringen. Sie sollten auf die Volumenzahl ( Liter ) achten, wie lange sind Sie Unterwegs? Mehrtagestour oder nur Tagestour.

Ein toller Komfortpunkt ist noch die Schlaufe an der Sie Problemlos ihre Wanderstecken befestigen können. Gut verstellbare Schulter- und Hüftgurte sollten vorhanden sein, um alles individuell auf Sie anzupassen. Der Rucksack sollte auch im Rückenbereich optimal , wie z.B. mit einem Air-Flow- System ausgestattet sein. Für den Rucksack gibt es noch sogenannten Regenhüllen, die sollten nicht fehlen. So sind Sie bestens für die Wanderung gerüstet.

Ähnliche Kriterien sollten Sie auch für einen Fahrradrucksack in Betracht ziehen.

Das System Rucksack ist ganz einfach. Der Rucksack besteht aus einem Tragesystem, zwei Schulterriemen, Rückenteil und je nach Verwendung noch einem Bauchgurt.

Die Tragelast wird mit einem Rucksack gleichmäßig verteilt, und ist somit auch wichtig aus dem gesundheitlichem Aspekt heraus, da besonders Rückenschonend. Deshalb ist es auch wichtig, dass Sie sich beim Packen auf das Wesentliche beschränken, umso weniger Gewicht desto besser für Ihren Rücken.

Das richtige bepacken ist ein sehr wichtiger Punkt: Gehen wir von einer Mehrtägigen Tour (zum Rucksackreisen) aus, hier ist folgendes zu beachten:
Entweder Ihr Rucksack hat im Boden ein Extra Fach für den Schlafsack, kommt der da hinein, wenn nicht trotzdem am Boden verstauen. Gegenstände die Sie oft brauchen kommen Griffbereit in Deckel-oder Aussentasche. Alle weiteren Dinge können jetzt im Hauptfach untergebracht werden.

Die Materialien bestehen aus Stoff oder strapazierfähigen Kunststoffen, wie PVC oder Nylon es gibt auch Varianten aus Leder, diese sind aber eher für den täglichen Gebrauch geschaffen.

Je nach Beschaffenheit und Verarbeitung gibt es hier natürlich wie in allen anderen Bereichen Unterschiede in Preis, Qualität, Verarbeitung und Beschaffenheit. Jetzt noch auf das richtige Tragen achten, wie z.B.: Sitzen die Schulter- Brust- und Bauchgurte richtig, alle Riemen fest anziehen, aber bequem muß es noch sein. Der Hüftgurt spielt noch einen wichtige Rolle, ist dieser richtig angepasst, bedeutet dies auch gleichzeitig perfekter Sitz und Entlastung für den Rücken.